Unsichtbare Zahnspangen

Lingualtechnik – unauffällig und diskret

Wenn wir bei einer kieferorthopädischen Behandlung mit der „unsichtbaren“ Spange arbeiten, kommt die sogenannte Lingualtechnik zum Einsatz. Die festsitzende Spange, die die Zähne bewegt, wird bei dieser Technik nicht wie üblich von außen, sondern von innen auf den Zähnen befestigt. Diese Behandlungsmethode ist sehr unauffällig und vermeidet eine ästhetische Beeinträchtigung.

In vereinzelten Fällen können Schwierigkeiten bei der Aussprache und mechanische Verletzungen an der Zunge auftreten. Erfahrungsgemäß gewöhnen sich unsere Patienten jedoch innerhalb weniger Wochen an ihre „unsichtbare“ Spange.

Die Behandlung mit der Lingualtechnik ist mit einem größeren technischen Aufwand verbunden. Wir empfehlen Ihnen daher vorab ein persönliches Gespräch, in dem wir gerne all Ihre Fragen beantworten.